Unser Garten liegt im schönen Hohenlohe und ist fast 1000 qm groß. Hier möchte ich Euch auf einen kleinen Gartenrundgang mitnehmen. Auf dem Bild unten seht ihr das Schattenbeet unter einer großen Trauerweide. Hier blühen im Frühling Rhododendren und im Sommer Hortensien.


Zwischen dem  Hauseingang und der Garage liegt ein kleiner Hof. Vor dem Carport wachen Sommerblumen, Spalierapfel und Trompetenblume im Kübel. Die Trompetenblume ist ein Andenken aus unserem letzten Ungarn-Urlaub, hat aber bis jetzt noch nicht geblüht.  



An der Pergola über der Terrasse klettern wilder und echter Wein.



Hinter dem Beet an der Gartenhütte befindet sich ein kleiner Sitzplatz.

Das Beet ist im Spätsommer am schönsten, wenn sich die Blüten der Rispenhortensie verfärben.


Am Pool wächst ein Lavendel in einem Hochbeet. Offensichtlich fühlt er sich dort wohl, denn er wird von Jahr zu Jahr größer.


Das ist der Blick vom Pool zur großen Weide im Spätsommer.  



Unser "Nutzgarten"

Nachdem meine bisherigen Anbauversuche immer wieder gescheitert sind, haben wir im letzten Jahr noch einmal einen Versuch mit Tomatenhaus und Pflanzen aus der Biogärtnerei unternommen. Am meisten zum Erfolg haben wohl die Pflanzen selber beigetragen. Schon rein optisch waren die Jungpflanzen um einiges kräftiger als ihre F1-Hybrid-Schwestern aus dem konventionellen Anbau.

Da das kleine Tomatenhaus mit 4 Stöcken schon voll war, haben wir noch ein paar Pflanzen in einen Kübel an der Hütte gepflanzt. Dort sind Sie durch das überstehende Dach auch vor zu viel Regen geschützt.