Der Frühling macht Pause

Schnee und Frost sind zurückgekehrt und meine "Gartenprojekte" habe ich wieder auf Eis gelegt.

Da es keine neuen Bilder aus dem Garten gibt, ist dies also die Gelegenheit, doch noch meine Bilder von einer Winterwanderung zu zeigen.

An einem der wenigen sonnigen Tage sind wir in Gnadental (bei Schwäbisch Hall) zu einer kleinen Tour aufgebrochen. Dort gab es früher ein Zisterzienser-Nonnenkloster, das 1245 von Ritter Konrad von Krautheim gegründet wurde. Heute steht hier leider nur noch die alte Klosterkirche mit angebautem Pfarrhaus und auf dem Friedhof sind noch Mauerreste der ehemaligen Wohnanlage der Nonnen erhalten.

Die Kosterkirche gilt als bedeutendes regionales Zeugnis der Frühgotik und durch ihre für Zisterzienser typische schlichte Bauweise strahlt sie eine große Ruhe auf ihre Besucher aus.

Hinter der Kirche geht es durch einen Torbogen an ein paar Häusern vorbei direkt zu dem Einstieg in den Wanderweg.

Gleich zu Beginn geht es steil bergauf über einen Wiesenweg und dann ein kurzes Stück durch den Wald. Immer wieder wird man mit herrlichen Ausblicken belohnt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0