Chili Ernte

Als wir im Frühjahr unsere Gemüsepflanzen gekauft haben, sind wir bei den Chilis in einen richtigen Kaufrausch verfallen. Am Ende hatten wir so viel Pflanzen, dass wir die reifen Früchte nicht alle frisch verbrauchen konnten.

Also haben wir den Rest im Oktober geerntet und versucht, die Chilis zu trocknen. Dies hat jedoch weder im noch außerhalb des Gartenhauses richtig funktioniert, so dass wir nach einiger Zeit ein paar schimmelige Früchte entsorgen mussten. Den Rest haben wir dann im Backofen getrocknet: 3 bis 4 Stunden bei ca. 100 Grad. Das Ergebnis war super, allerdings  hatte ich die Chilis vorher alle halbiert, um den Trockenvorgang zu beschleunigen und um zu kontrollieren, dass sie nicht innen schon schimmelig oder faulig sind.

Gibt man die getrockneten Chilis in Öl oder in eine Soße, sehen sie bald wieder aus wie frisch, sobald sie genug Feuchtigkeit aufgenommen haben. Man kann sie auch gut für selbst gemachten Frisch- oder Schafskäseaufstrich verwenden - sie geben ein tolles Aroma ab.

Wer jetzt Lust bekommen hat, sich im nächsten Sommer ebenfalls mit Chilis zu beschäftigen (sie wachsen auch ganz toll im Kübel), sollte sich unbedingt noch das Buch "Paprika & Chili erfolgreich anbauen" von Eva Schumann zulegen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0