Anbaugebiet

Die frostigen Nächte nach Ostern und das launische Aprilwetter haben meine Garten-Euphorie etwas eingebremst. Meine Hortensien sind komplett zurück gefroren, es sieht nicht so aus, als ob es im Sommer unter der Weide Blüten gibt.

Meine Aussaatversuche für den Nutzgarten sind auch nicht so erfolgreich verlaufen, wie gehofft.

Als erstes hatte ich Anfang März Puffbohnen ( auch bekannt als "Dicke Bohnen") direkt ins Beet gesät. Die Kerne hatte ich vorschriftsmäßig ein paar Tage in Wasser quellen lassen, trotzdem sind von 20 gesteckten Bohnen nur 6 Stück aufgegangen. Ich hoffe, das reicht wenigstens mal für einen Eintopf.

Auf diesem Bild, das Mitte März entstanden ist, seht Ihr meine neue Anbaufläche.  Das Hochbeet haben wir selbst geplant und gebaut; es ist ca. 3 Meter lang und 80 cm tief. Die Frühbeetaufsätze wurden im Internet als Bausatz bestellt.

Unser quadratisches Beet vom letzten Jahr haben wir etwas erweitert, um den Platz besser nutzen zu können.

Im Hochbeet habe ich ein paar Salatsetzlinge gepflanzt - roter Eissalalt, wirklich köstlich! Auf dem anderen Beet wurden Radieschen unter Glas ausgesät. Trotz Aufsatz hat es ziemlich lange gedauert, bis sie erntereif waren.